Hügelregatta in Essen

..erstes internationales Kräftemessen am Baldeneysee am 14. und 15. Mai

Unsere fünf Wiking-Männer nahmen an dieser traditionsreichen Ruderregatta teil. Während bei durchwegs schönem Wetter am Samstag Gegenwindbedingungen herrschten, waren am Sonntag bei wechselnden Schiebe-Windverhältnissen teilwiese sehr schnelle Zeiten zu verzeichnen. Vor allem Konrad konnte mit ausgezeichneten Rennen seine Klasse beweisen.

Wienerachter – gelungener Saisonauftakt für den Frauenachter🥇

Am 13. Mai fand der erstmals auf der alten Donau ausgetragene Wienerachter statt. Wir nutzten diesen Bewerb als Vorbereitung und Trainingswochenende für die Bundesligasaison. Es waren knapp 5 km zu bewältigen mit einer Wende, da rund um das Gänsehäufel gefahren wurde mit Start und Ziel beim WRC Pirat. Die Organisation war perfekt. Die vielen Tret- und Elektroboote waren jedoch eine zusätzliche Herausforderung, die obwohl der Veranstalter immer zwei Motorboote vorausschickte, um die Strecke frei zu machen, sich da und dort als Hindernis aufbauten. Zudem starteten immer 5 – 7 Boote in 5 Abteilungen auf einmal.

Nominierung U 19 EM


Wir gratulieren unserer Greta Haider und Ihrer Partnerin Emma Gutsjahr (PÖC) Trainer: Ignaz Haider, Gerhard Wolfsberger (PÖC) zur erfolgreichen Qualifikation zur U19-Europameisterschaft JW 2x Der Bewerb findet von 21./22. Mai in Varese (ITA) statt.


http://vareserowing.com/

Jun RR München

Die internationale Juniorenregatta fand heuer nach zweijähriger Coronapause wieder in München statt und ist neben der U19 EM und WM die größte Veranstaltung in dieser Alterklasse. Da hier zusätzlich noch die deutschen Qualifikationsausscheidungen gerudert werden, erwarteten unsere AthletInnen viele starke GegnerInnen. Nachdem die jungen SportlerInnen am Freitagabend den anspornenden Ansprachen der österreichischen Jugendnationaltrainerin Anna Maria Götz und des Nationaltrainers Robert Sens  gelauscht hatten, starteten sie Samstag frühmorgens motiviert in die Vorläufe.

1. Sternfahrt Pöchlarn

Die Wiking-Wanderruder-Crew startete unter der Leitung von OB Emmerich Bauer in die neue Sternfahrtsaison.

12 RudererInnen machten sich am Freitag, 27.4. mittags bei guten Bedingungen auf den Weg nach Wallsee, im Gasthaus Sengstbratl‘ wurde geschlemmt und genächtigt. Samstags ging es mit reichlich Gegenwind mit einem Mittagsstop beim Krenn weiter nach Pöchlarn.

Bei einem gemütlichen Zusammensein mit vielen Sternfahrern aus Nah und Fern  genossen alle den Ausklang vor dem Bootshaus in Pöchlarn. Dort erwarteten uns schon unsere Fans: Wolfgang, Walter und Fredi mit seiner Friedl. Margit Stark wurde „älterste“ Sternfahrt-Lady mit einer Mostviertler Spezialität geehrt.

https://urv-poechlarn.at/30-4-2022-sternfahrt-poechlarn/

 

Wiking Termine

Wiking Downloads

Wikingerpost

Mitglied werden

Wir danken unseren Sponsoren: