Vereinserfolge

Statistik

RV Wiking Linz – dem Rennsport verpflichtet

Wikinger bei den Olympischen Spielen

NameJahr | Spiele
Bernd WAKOLBINGER2004 Athen
2000 Sydney
Mag. Hermann BAUER1996 Atlanta
1992 Barcelona
1988 Seoul
Dr. Andreas NADER1996 Atlanta
Bruno FLECKER1980 Moskau
Horst FINK1960 Rom
Ferdinand RABEDER1956 Melbourne
Rudolf HÖPFLER1936 Berlin
Camillo WINKLER1936 Berlin
Hans BINDER1936 Berlin
Leo LOSERT1928 Amsterdam
Victor FLESSL1928 Amsterdam

Staatsmeisterschaftstitel – Männer allgemeine Klasse

Jahr
1x1905, 1909, 1924, 1925, 1926, 1927, 1928, 1929, 1930, 1931, 1954, 1955, 1956, 1957, 1958, 1959, 1960, 1961, 1962, 1963, 1964, 1965, 2007
2x1924, 1925, 1926, 1928, 1929, 1930, 1933, 1957, 1958, 1962, 1963, 1964, 1997, 1998, 2002
2-1929, 1930, 1933, 1935, 1936, 1985, 1986, 1987, 1988, 1989, 1995, 1996, 1998, 2010
2+1987, 1995, 1996, 1998, 2002
4-1933, 1935, 1936, 1937, 1984, 1985, 1986, 1987, 1988, 1989, 1993, 1996, 1997, 1998, 2002, 2010, 2016
4+1933, 1935, 1936, 1937, 1984, 1986, 1987, 1988, 1995, 1996, 1997, 1998, 1999, 2002
4x1994, 1998, 1999, 2006, 2007
8-1922, 1924, 1929, 1935, 1936, 1937, 1973, 1982, 1984, 1985, 1986, 1987, 1993, 1996, 1997, 1998, 1999, 2002, 2010, 2011, 2013

Staatsmeisterschaftstitel – Männer Leichtgewicht

Jahr
2-1976, 1977, 1978, 1991, 1995, 1996, 1997, 1998, 1999
4-1976, 1977, 1978, 1995, 1996, 1997, 1999, 2002, 2003, 2016
4x1990, 1998, 2002
8+1988, 1995, 1997, 1998, 1999

Juniorenmeisterschaftstitel – Junioren männlich

Jahr
1x1971, 2006
2x1970, 1992, 2006
2-1971, 1978, 1983, 1985, 1989, 1990, 1991, 1992, 1994, 1995, 2004, 2005, 2006, 2011
2+1971, 1977
4-1971, 1981, 1983, 1984, 1985, 1986, 1989, 1990, 1991, 1992, 1994
4+1985, 1988, 1989, 2002
4x1991, 1992, 1995, 2002, 2005, 2006
8+1970, 1971, 1980, 1981, 1982, 1983, 1984, 1985, 1988, 1989, 1990, 1991, 1992, 1994, 1995, 2004, 2005, 2006

Juniorenmeisterschaftstitel – Junioren weiblich

Jahr
2-2005, 2014, 2015
8+2011, 2012, 2013, 2014, 2015
4-2014, 2015, 2016
4x2014, 2015, 2016

Sonstige Titel

Jahr
JunM B 4+ 1991, 1999, 2004
JunM B 2x 1995
SCHM 4X+ 1978, 1979, 2004, 2005, 2016
SCHM 2X 1975, 1996, 2005
SchM 1x 1987
JunM B 1x 1990, 1991, 1995, 1998
JunM Lgw 1x 1991, 2012
JunM B 4x 2010, 2016
SchW 4x+ 2009, 2010, 2013
SchW 2x 2010, 2013
JunW B4x 2011, 2012, 2014, 2015
JunW B1x 2014

Die 10 erfolgreichsten Wikinger bei Staatsmeisterschaften

NameZeitraumTitel
Bauer Hermann 1985 – 1998 35
Wakolbinger Bernd 1995 – 2008 33
Nader Andreas 1993 – 1998 27
Hofmayr Norbert 1978 – 1993 20
Meissl Florian 1995 – 1999 20
Krause Philipp 1996 – 2005 19
Engl Christoph 1996 – 2010 17
Losert Leo 1922 – 1931 15
Obrecht Helmut 1982 – 1996 15
Uhl Christoph 1995 – 2008 14

Größte rennsportliche Erfolge

2016

Sieg bei Oxford – Cambridge  durch Clemens Auersperg

JKU-Bundesligaachter beendet die Saison mit einem grandiosen dritten Platz bei der Rowing Championsleague. Team: Marie Steinbeck, Mira Steinbeck, Klara Hultsch, Britta Haider, Philumena Bauer, Birgit Pühringer, Lena-Maria Hofmayr, Julia Danninger, Theresa Danninger, Teresa Mühlberger

Erste EM und WM Teilnahme von Wiking Juniorinnen Carmen Fink, Miriam Kranzlmüller: 6. Platz bei der EM, 13. Platz bei der WM

 

2015

Bronze durch Miriam Kranzlmüller beim Coupe de la Jeunesse in Szeged/Ungarn im Jun 4x

Cambridge Achter mit Kapitän Alexander Leichter

2014

Coupe de la Jeunesse Libourne (Frankreich)

Im JW4- gewinnen Lena Maria Hofmayr , Julia Danninger,  Britta Haider, Theresa Danninger  Bronze

2013

Coupe de la Jeunesse auf dem Rotsee in Luzern

Im JW4- gewinnen Lena Maria Hofmayr , Julia Danninger,  Britta Haider, Theresa Danninger 2x Bronze

Im JW8+ gewinnen Lena Maria Hofmayr , Elisa Redlinger (OTT) Britta Haider ,Laura Arndorfer (LIA)Nadine Christ (DBU) Julia Danninger ,Klara Hultsch, Theresa Danninger  Stfr. Rosa Hultsch Bronze

2012

Weltcupsieg in München durch Oliver Komaromy zusammen mit Alexander Rath, Joschka Hellmeier und Niki Sigl im Männer LGW Vierer ohne Steuermann.

Bei der Leichtgewichts-WM erruderte das selbe Team den 6. Platz im Finale.

2011

Max Affenzeller und Michael Mandlbauer gewinnen beim Coupe de la Jeunesse in Ottensheim  im JM 2- die Bronzmedaille.

2007 
Oliver KOMAROMY wird mit 0,4 sec hinter Griechenland zusammen mit Christian Rabl, Paul Ruttmann und Dominik SiglVizeweltmeister im LGW 4 o. Stm. bei der u 23 WM in Strathclyde/Schottland

2005
Bernd WAKOLBINGER und Mag. Christoph ENGL belegen bei der WM in GIFU den 4. Platz

2001
Bernd WAKOLBINGER gewinnt im Männer Leichtsgewichtsvierer ohne Steuermann mit Martin Kobau, Wolfgang Sigl und Sebastian Sageder den WM-Titel in LUZERN

2000
Christoph UHL und Philipp KRAUSE werden Vizeweltmeister bei der U 23 WM in Kopenhagen

1999
Christoph UHL und Philipp KRAUSE gewinnen Bronze bei der U 23 WM in Hamburg
Bernd WAKOLBINGER belegt den 5. Platz bei der WM in St. Cathrines und qualifiziert sich für Olympia in Sydney 2000

1998
Dr. Andreas NADER gewinnt bei der WM im Männer-Doppelvierer in KÖLN die Bronzemedaille
Bernd WAKOLBINGER und Helfried JURTSCHITSCH belegen im Lgw 4er o.Stm den 5. Platz
Dr. Andreas NADER gewinnt im Männer Doppelvierer dieROTSEEREGATTA in LUZERN
Christoph UHL und Philipp KRAUSE gewinnen zusammen mit Manuel Sallinger und Jörg Gallatz Bronze bei der U 23 WM in Ioannina

1997
Dr. Andreas NADER belegt bei der WM in Aiguebelette den 4. Platz

1996
Royal-Henley-Sieg im Zweier ohne Steuer durch Mag. HermannBAUER und Dr. Andreas NADER

1993
Dr. Axel Clemens KRAUSE und Dr. Andreas NADER gewinnen bei der Junioren WM in Aarungen die Silbermedaille

1992
Erste Medaille von Wikingern bei der Junioren-WM in Montreal: Bronze im Junioren Doppelvierer durch Andreas ECKSCHLAGER, Dr. Axel Clemens KRAUSE, Dr. Andreas NADER
Robert GRIESHOFER gewinnt im Männer 4x bei der U23 WM in Strathclyde Bronze
DI Boris HULTSCH, DI Andreas SCHILLER, Ignaz HAIDER und Helfried JURTSCHITSCH belegen bei der WM in Montreal im LGW-Achter den 6. Platz

1991
Bronzemedaille von Mag. Hermann BAUER bei der WM in WiENim Männer 2er o. Stm.
DI Boris HULTSCH, DI Andreas SCHILLER, DI(FH) GeorgHÖRLSBERGER und Andreas RAUCH belegen bei der WM in Wien im LGW-Achter den 6. Platz

1990
Mag. Hermann BAUER gewinnt mit Partner Karl SINZINGER jun dieROTSEEREGATTA in Luzern und erringt den Sieg bei der Royal-Henley-Regatta/GB

1989
Mag. Hermann BAUER gewinnt Bronze bei der WM in Bled

1988
Mag. Helmut OBRECHT belegt den 5. Platz bei der WM in Mailand

1987
Mag. Hermann BAUER wird Weltmeister in der Klasse der unter 23 jährigen in Aiguebelette

1986
Mag. Hermann BAUER gewinnt bei der U 23 WM in Hamburg Bronze

1985
Mag. Hermann BAUER gewinnt bei der U 23 WM in Banyoles Bronze

1971
Ein nur aus Wikingern bestehender Juniorenachter erreicht den Endlauf der Jun WM in Bled und wird dort sechster.
Bruno FLECKER, Ing. Helmut STRUGER, Bernhard BAYER, ManfredHÖDL, Reinhard HÖLLMÜLLER, Dietmar GREIL, ChristianSCHICKMAYR, Karl-Heinz MITTERMAIR, Stm. Johann WALL

1964
Horst FINK und Dkfm. Othmar STÖLLNBERGER gewinnen das kleine Finale bei der EM in Amsterdam im 2x

1958
Ferdinand RABEDER wird 5. im Einer bei der Europameisterschaft in Posen

1957
Ferdinand RABEDER wird 4. im Einer bei der Europameisterschaft in Duisburg

1955
Ferdinand RABEDER wird als erster WIKINGER ROTSEESIEGER in Luzern im Einer

1956
Ferdinand RABEDER wird 5. im Einer bei der Europameisterschaft in Bled

1955
Ferdinand RABEDER wird 5. im Einer bei der Europameisterschaft in Posen

1936
Rudolf HÖPFLER, Camillo WINKLER, Wilhelm PICHLER und HansBINDER werden bei den Olympischen Spielen in Berlin fünfte

1935
Rudolf HÖPFLER, Camillo WINKLER, Wilhelm PICHLER und HansBINDER gewinnen Silber bei der EM in Berlin im Männer 4er o. Stm.
Rudolf HÖPFLER und Camillo WINKLER gewinnen bei der EM in Berlin Bronze im Männer 2er o. Stm.

1928
Leo LOSERT und Victor FLESSL gewinnen bei den Olympischen Spielen in Amsterdam die Bronzemedaille

1923
LOSERT, HASPEL gewinnen bei der Meisterschaft von Deutschland im 2x den 1. Platz

1922
KOLLNBERGER, LOSERT, HADINGER, BAUER, KIRSCH, WÖHRLE, KALTEEGGER, Stm. V. GASTEIGER gewinnen denErsten Staatsmeistertitel im Achter für den RV WIKING

1905
Otto PITSCHMANN gewinnt die ersten Titel für den RV WIKING LINZ