Posts by peter

Wikinger beim Coupe de la Jeunesse in Corgeno/Italien

Von 2.-4. August fand der diesjährige Coupe de la Jeunesse in Coregno statt. Diese Veranstaltung wird ein immer wichtig werdender Wettkampf von inzwischen 15 Nationen. Ein Rekordmeldeergebnis und die starke Beteiligung der Rudergroßnationen wie England, Frankreich, Italien oder Polen machen den Bewerb zu einer hochkarätigen Veranstaltung von Nationalteams in den verschiedenen Bootsgattungen für Junioren (U19).

Weiterlesen

Internationale Ruderregatta Bled

Glänzender Auftritt unseres Wiking Teams

Strahlender Sonnenschein, ein türkiser See vor malerischer Bergkulisse – ein Ambiente, das nicht nur zum Regattafahren einlädt. Ein Team aus rund 20 Wikingern stellte sich bei der traditionsreichen Regatta den internationalen Gegnern aus 15 Nationen in verschiedenen Bootsklassen, und das ziemlich erfolgreich mit zahlreichen Podestplätzen und insgesamt fünf Siegen! Bereits am Freitag fanden die Vorläufe für die Finals am Samstag statt und am Samstag Nachmittag wurden die Vorläufe für die Finals am Sonntag ausgetragen.

Weiterlesen

Drei Siege und 7 weitere Stockerlplätze beim OÖRV-RUDERER-GISLAUF

Start +8 Grad, Ziel +4 Grad, wolkenlos und trockener, kalter Ostwind. Es gab schon schlechtere Bedingungen für den OÖRV Ruderer-Gislauf, der am 17.11. den traditionellen Abschluss des Jahres bildete und gleichzeitig die nächste Saison  einläutete.  Unsere Rennmannschaft war wieder in großer Zahl angetreten und hatte bei den Ergebnissen auch einiges mitzureden. Mit 3 Siegen und 7 weitere Stockerplätzen war der RV Wiking einmal mehr der stärkste Verein.

Weiterlesen

Sensationelle Bronzemedaille für Banner JKU WIKING Linz in Bad Waldsee!

Mit der sensationellen Bronzemedaille kehrten die Ruderinnen des Banner JKU Wiking Linz-Achters (Philumena Bauer, Carmen Fink, Chiara Halama, Miriam Kranzlmüller, Lisa Howora, Klara Hultsch, Marie Steinbeck, Mira Steinbeck, Britta Haider, Rosa Hultsch und Steuermann Brian Lindner) aus Bad Waldsee vom letzten Bewerb der Deutschen Ruder-Bundesliga zurück. Was die Sportlerinnen rund um Teamleiter Boris Hultsch als das große Ziel nach drei fünften und einem vierten Platz ausgegeben hatten, wurde sensationelle Wirklichkeit. Mit Platz 3 am Stockerl und mitten drin im Spitzenfeld der schnellsten Sprintliga der Welt.

Weiterlesen